Auf einem Segelschiff wird zwischen laufenden und stehenden Gut unterschieden. Stehendes Gut  ist nicht beweglich und hat die Aufgabe die Masten und Rahen abzuspannen und in Position zu halten. 

Mehr dazu auf Seite 22 "Rumpf und Rigg".

Vor dem Wind

Bei diesem Kurs fällt der Wind genau von achtern ein.

Mehr dazu auf Seite 105 "Rumpf und Rigg".

Stag

Ein Stag ist teil des Steheden Gutes und stützt einen Mast nach vorne ab. Neben der reinen Stützfunktion können Sie auch eigene Segel tragen, die Stagsegel.

Mehr dazu auf Seite 24 "Rumpf und Rigg".

Klampe

Eine Klampe dient ähnlich wie ein Belegnagel dem Belegen von Leinen. Sie besteht aus zwei gegensinnig montierten Hörnern, um welche die Leinen mit mehreren Kreuzschlägen und einem abschließenden Kopfschlag befestigt wird.

Mehr dazu auf Seite 35 "Rumpf und Rigg".